Rosige Zeiten: Kosmetiktasche und Kulturtasche aus beschichteter Baumwolle selber nähen

Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf dieser Seite veröffentlicht

Romantische Kosmetiktaschen aus beschichteter Baumwolle

 

Diese romantischen Kosmetiktaschen aus wasserabweisendem Baumwollstoff stellen wir heute in unserem Tutorial vor.

 

Das hübsche Rosendesign – genau richtig, wenn es um Beauty und Entspannung geht!

 

C. Pauli Kosmetiktasche DIY

Und besonders praktisch ist unser Taschenensemble durch die leicht zu reinigende, beschichtete Oberfläche. Zu Hause und auf der Reise sind die Utensilien klasse verstaut.

 
Fangen wir mit der großen Kulturtasche an:
Schwierigkeitsgrad: 3 von 5 Sternen = erweiterte Kenntnisse erforderlich
Teilweise Handarbeit
Maße: ca. 30 cm x 22 cm x 10 cm (Breite x Höhe x Tiefe)
Materialien für die große Kulturtasche

 

Zuschnitt:

 

  • Beim Aufzeichnen auf den Stoff, das Stoffmuster beachten.
    Alle Markierungen auf den Stoff übertragen.

 

  • Besonderheiten bei beschichteten Stoffen:
  • Laminierte Stoffe bitte nicht mit Stecknadeln stecken (es entstehen Löcher), sondern mit Klammern zusammenhalten.
  • Dieser Stoff lässt sich am Besten mit einem Teflonfüßchen verarbeiten.
  • Du kannst auch oben und unten eine Lage „Butterbrotpapier“ zwischen Füßchen und Nähgut legen.
  • Beschichtete Stoffe können mit einem Bügeltuch gebügelt werden.

 

  • Vorbereitung
    Den inneren Boden mit Einlage bekleben. (Bügeltuch nicht vergessen)

 

  • Verarbeitung
    Ein Klick vergrößert die kleinen Bilder.

    Die Oberkante der Innentasche 1+1 cm einschlagen und säumen.


Die Falten der Innentaschen abnähen.


Die Innentasche an 3 Seiten aufsteppen.


Die Watte auf die Innenseite des Henkels legen und wie Einfassband einschlagen  
Die Henkel beidseitig steppen.

  
Die Henkel an der Markierung festriegeln.


Die Reißverschlussblende mittig falten und auf die Rückseite des RV mit einem
1/2 Füßchen aufsteppen.


Der Reißverschluss ist auf der Vorderseite komplett sichtbar.

 
Die Spitze auf dem Reißverschlussband 2x aufsteppen.


Eventuelle überschüssige Reißverschlusslänge abschneiden und die Enden verriegeln.
Die äußeren Seitenteile und den Boden mit Watte unterlegen und rundherum schmal aufsteppen.

  
Beide Bodenteile an der Reißverschlussblende anstürzen.


Für die Außentasche, den Reißverschluss an der Taschenoberkante annähen


Die Reißverschlussrückseite, auf ein mit Watte unterlegtes Seitenteil, entsprechend der Markierungslinie aufsteppen.

     
Die Tasche nach unten klappen und rundherum festnähen. Die äußeren und inneren Seitenteile links auf links übereinanderlegen und an der Außenkante zusammensteppen.
Beachte, dass die Innentasche mit der glatten Außenseite und die Außentasche mit der glatten Innenseite zusammen vernäht werden.

  
Nun den Mittelsteg an die Seitenteile annähen, dafür unbedingt den oberen Reißverschluss vorab öffnen


Die Nahtzugaben auf 5 mm zurückschneiden.

 
Zuerst die Nahtzugaben des Bogens mit Einfassband einfassen.

 
Danach die Unterkanten einfassen, hierfür den Anfang und das Ende des Einfassbandes vorab 1 cm nach innen schlagen.

Du kannst jetzt noch den Reißverschlussschieber mit einer Minischlaufe verlängern. Hierfür einen Streifen von 2×10 cm aus einen farblich passenden Stoffrest zuschneiden, die Längsseiten zu je 1/3 einschlagen und das Ganze nochmal zusammenklappen und übersteppen. Es muss ein ganz schmales Band entstehen.


Das Band durch die Öse des Schiebers einfädeln und zusammennähen oder verknoten.

Fertig ist die große Kulturtasche!

 

 

 

 

Hier geht es weiter mit der kleinen Schminktasche

 

Schwierigkeitsgrad: 3 von 5 Sternen = erweiterte Kenntnisse erforderlich
Maße: ca. 20 cm x 13 cm x 7 cm (Breite x Höhe x Tiefe)
Materialien für das Schminktäschchen:

 

Schnitt und Raster:

 

Zuschnitt:

  • Diese Schnittteile müssen wiefolgt zugeschnitten werden:
  • 4x Seitenteil, 2x Watte
  • 2x RV Blende – 2,5x4cm
  • Schlaufe 3x10cm
  • Beim Aufzeichnen auf den Stoff, das Stoffmuster beachten. Alle Markierungen auf den Stoff übertragen.

Besonderheiten bei beschichteten Stoffen:

  • Laminierte Stoffe bitte nicht mit Stecknadeln stecken (es entstehen Löcher), sondern mit Klammern zusammenhalten.
  • Dieser Stoff lässt sich am Besten mit einem Teflonfüßchen verarbeiten.
  • Du kannst auch oben und unten eine Lage „Butterbrotpapier“ zwischen Füßchen und Nähgut legen.
  • Beschichtete Stoffe können mit einem Bügeltuch gebügelt werden.

 

 

Verarbeitung:

1. Wattierung unter die Außenkante steppen.

2. Reißverschluss am Ende mit Stoffecken verstürzen.

3. Für die Endschlaufe einen Streifen von 3x 10 cm zuschneiden, die Längsseiten zu je 1/3 einschlagen und an den Außenkanten schmal steppen.
4. Am unteren Reißverschlussende zusätzlich diese Schlaufe annähen.

5. Reißverschluss an Oberkante außen und innen annähen.

6. Die geraden Kanten verstürzen, dabei die Reißverschlussenden zur Futterseite legen.

In der Unterkante innen eine Wendeöffnung lassen.

7. Die Ecken abnähen, dabei die Nahtzugabe der wattierten Seite auseinanderlegen.

8. Das Täschchen wenden.

9. Die Lücke schließen.

Du kannst jetzt noch den Reißverschlussschieber mit einer Minischlaufe verlängern.

10. Hierfür einen Streifen von 2x 10 cm aus einen farblich passenden Stoffrest zuschneiden, die Längsseiten zu je 1/3 einschlagen und das Ganze nochmal zusammenklappen und übersteppen. Es muss ein ganz schmales Band entstehen.

11. Das Band durch die Öse des Schiebers einfädeln und zusammennähen oder verknoten.

 

Viel Spaß beim Nachnähen wünscht Euer C.Pauli-Team

Dein Blog fehlt noch?

Jetzt Blog Anmelden


Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, akzeptiere diese und erteile die in der Datenschutzerklärung aufgeführten Einwilligungen in die Verarbeitung und Nutzung meiner Daten.