Pallettenmöbel selber bauen

Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf dieser Seite veröffentlicht


Weniger ist mehr!
Der Wohn-Trend geht immer mehr in die minimalistische Richtung, es werden einzelne Möbelstücke gezielt platziert und in den Fokus gesetzt.
Eiche rustikal und eine große, massive Schrankwand in den Wohnzimmern gehören langsam der Vergangenheit an.

Selbstgemacht ist doch am schönsten
So sollen die gezielt platzierten Möbelstücke natürlich auch etwas Besonderes, ein echter Hingucker,  sein.
Mit etwas Kreativität und handwerklichem Geschick lassen sich solche Möbel auch einfach und relativ kostengünstig selber machen.
Der Plattenmöbel-Hipe ist immer noch aktuell und im Outdoor und auch im Indoor Bereich sind die stylischen Einzelstücke aus Europaletten nicht mehr weg zu denken.

Habt ihr Lust euch ein solches Unikat selber zu bauen?

Wie ihr euch ein wandelbares, vielseitiges und flexibles Möbelstück aus Paletten selber bauen könnt zeige ich euch in diesem Beitrag.
Ein einfaches Möbelstück, welches ihr als Bank, Hocker oder Couchtisch einsetzten könnt.

Das benötigst Du:
– zwei Europaletten
– eine Säge/ Japansäge
– Schleifpapier / Schleifmaschine
– Akkuschrauber, Schrauben und Unterlegscheiben
– vier robuste Möbelrollen mit Bremse
– ggf. Lack oder Lasur

Die Basis für das Möbelstück bilden zwei stabile Europaletten mit den Abmessungen 120 x 80 x 14,4 cm. Die Paletten sollen sauber sein.
Achtung! Paletten sind schwer 20-25 kg – lasst euch beim Tragen helfen, am besten arbeitet ihr zu zweit…

Und so geht’s:
STEP I – Paletten zersägen:
Für die geplante Bank benötigst du nicht die volle Breite der Palette.
Die Palette wird entsprechend der Markierung verschmälert. Mit einer Japansäge o.ä. die Querbretter hinter den Blöcken durch sägen, so erhält du ein Teil mit zwei Längsbretter und ein Teil mit drei Längsbrettern. Das Stück mit den zwei Brettern kannst du auf die Seite legen, es wird für die Bank nicht benötigt.

STEP II –  Paletten schleifen:
Nun kommt der Arbeitsschritt, der wohl die meiste Zeit in Anspruch nimmt.
Die Oberflächen der Paletten muss gut abgeschliffen werden damit du später keine Splitter in der Haut stecken hast. Ich habe dafür ein grobes Schleifpapier mit Schleifblock und einen Handschleifer mit Akku benutzt.
Schleift die Paletten so lange ab, bis sie schön glatt sind und du mit der Handfläche darüber fahren kannst ohne dich zu verletzen.

STEP III –  Paletten streichen:
Wenn du deine Paletten natur also holzfarben weiter verwenden möchtest überspringst du diesen Schritt einfach und wendest dich direkt dem vierten Schritt zu.
Nachdem du die Paletten geschliffen hast, musst du sie ordentlich abkehren bevor die Farbe zu Einsatz kommen kann. Der Holzstab muss komplett runter.
Ich habe mich für eine Lasur entschieden, so kommt die Maserung des Holzes noch gut durch. Die beiden Paletten von allen Seiten gestrichen und die Farbe gut trockenen lassen.

STEP IV –  Paletten verschrauben:
Lege die Paletten verkehrtherum aufeinander und verschraube die untere mit der oberen Palette im Bereich der äußeren Längsbretter. Ich habe je Seite sechs Schrauben verwendet.

Achte darauf, dass deine Schrauben nicht zu lang sind, sonst kommen sie auf der Rückseite wieder heraus und es besteht Verletzungsgefahr.

 

STEP V –  Rollen anschrauben:
Lege die Möbelrollen auf die Unterseite deiner Palette und positioniere sie in den Ecken der Längsbretter. Mit Unterlegscheiben und langen Schrauben die Rollen an den Paletten befestigen.
Das Möbelstück umdrehen und auf die Rollen stellen, schon könnt ihr Probesitzen!

Dein neues Möbelstück ist sehr wandelbar und aufgrund der Rollen flexibel und vielseitig einsetzbar.
Mit Kissen dekoriert dient es wunderbar als Sitzmöglichkeit im Outdoor Bereich und passt perfekt in einen Loungebereich.

 

Oder brauchst du vielleicht einen Couch- oder Beistelltisch?
Kein Problem, auch hierzu eignet sich dein neues Möbelstück perfekt. In den Zwischenräumen der Palette kannst du hervorragend deine Zeitschriften ablegen, ich habe dazu einfach zwei Körbe in die Palette geschoben.

Du kannst dir beim Glaser zum Beispiel eine maßgenaue Glasplatte als Tischplatte zuschneiden lassen. Um das Möbel so flexibel wie möglich zu halten habe ich auf eine Platte verzichtet und stattdessen einfach ein Tablett darauf gestellt.

Das Möbelstück aus Europaletten eignet sich jedoch auch im Innenraum perfekt als Sitzbank. Vielleicht richtet ihr euch eine gemütliche Leseecke mit Kissen ein oder stellt sie als Schuhbank in den Flur…

 

Ihr seht, mit diesem DIY Möbelstück seid ihr total flexibel was die Gestaltung eurer 4 Wände angeht. Noch dazu habt ihr ein echtes Unikat geschaffen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nach machen und natürlich auch viel Freude mit eurem selbst gestalteten Palettenmöbelstück.

Alles Liebe, eure LENA

VERLINKT: CREADIENSTAG

Dein Blog fehlt noch?

Jetzt Blog Anmelden


Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, akzeptiere diese und erteile die in der Datenschutzerklärung aufgeführten Einwilligungen in die Verarbeitung und Nutzung meiner Daten.