Modernes Mädchen Outfit – Bluse und Streifenhose

Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf dieser Seite veröffentlicht

Mit angesagtem Streifen-Look in den Sommer …
Heute zeigen wir Euch ein luftiges und super bequemes Mädchenoutfit mit loose fit Hose und Schleifenbluse. Die lockere Hose hat ein praktischen Gummibündchen und die weiße Bluse ist vielseitig kombinierbar – perfekt also für die Schule oder die Stadt.

Für die Hose haben wir einen unserer neuen Streifenstoffe gewählt- diesen gibt es noch in weiteren sommerlichen Farben.
Ihr könnt Eurer Fantasie aber freien Lauf lassen und auch wunderbare Allover-Prints aus Popelinestoff vernähen.

Viel Spaß

Zeitaufwand ca. 2 Std.
Schwierigkeitsgrad: 3 Sterne – gute Vorkenntnisse erforderlich

Rückenlänge ab Schulter: ca. 36/ 38,5/ 41/ 43,5 cm

In den Größen: 110/ 116, 122/ 128, 134/140, 146/152

Für die Bluse benötigst du folgende Materialien:

  • Popeline weiß: 45/ 50/ 52/ 55 cm
  • Einlage Vlieseline H 180: Rest 10×10 cm

 

Schnittvorbereitung:

  • Hier findest du das Schnittmuster.
  • Und hier ist das Raster.
  • Den Schnitt ausdrucken und die Maße des Kontrollfensters prüfen.
  • Die einzelnen Blätter am rechten und unteren Rand ausschneiden.
  • Danach die Seiten entsprechend der Buchstaben- und Nummernfolge aneinander kleben.
  • Im Rasterfenster siehst du den gesamten Schnitt.

 

Zuschnitt:

  • Diese Schnittteile müssen wie folgt zugeschnitten werden:

  • 1x Vorderteil im Stoffbruch
  • 1x Rückenteil im Stoffbruch
  • 1x Schlitzbeleg (evtl. mit Einlage H180 verstärken)
  • 1x Schleifenkragen, schräg
  • 4x Spitze, schräg
  • 2 Schrägstreifen (für Armloch)

Zuschnittplan:

  • Beim Aufzeichnen auf den Stoff den Fadenlauf beachten.
  • Alle Markierungen auf den Stoff übertragen.

 

Verarbeitung:

  • Die Nahtzugabe beträgt in der Regel 7 mm (füßchenbreit) und ist im Schnitt enthalten.
  • Die Schulternähte, die untere Schleifenkragenkante und den Schlitzbeleg einzeln versäubern.
  • Den Schlitz in der vorderen Mitte V-förmig verstürzen,

  • bis zur Spitze einschneiden, wenden

  • Den Beleg auf der Außenseite schmal steppen,

  • den Schlitz bügeln.
  • Die Schulternähte schließen und auseinander bügeln.

 

  • Die Spitzen verstürzen, die Nahtzugaben an den Ecken zurückschneiden,

  • wenden und bügeln.

  • Den Schleifenkragen an der Längsseite im Bruch bügeln.

  • Die Spitzen an den kurzen Enden dazwischen fassen.

  • Den Kragen an der unversäuberten Kante in das Halsloch einnähen.

  • Den Kragen nach innen umschlagen und feststecken.

  • Die Naht von außen im Nahtschatten festnähen.

  

  • Die Seitennähte schließen und zum Rücken hin ausbügeln.

  • Den Saum 2x 7 mm breit umschlagen, feststeppen und bügeln.

  • Den Schrägstreifen für die Armlöcher 1 cm breit an der Längskante umbügeln.
  • Die kurzen Enden an der Seitennaht zu einem Ring schließen.

  • Den Streifen mit der Bruchkante von der Schnittkante weg anlegen, doppelt annähen.

 

  • Nun nach innen umgeschlagen, die Nahtzugabe zurückschneiden und feststeppen.

Fertig ist die Bluse!

Weiter geht’s mit der Hose

Arbeitszeit ca. 3 Stunden

Schwierigkeitsgrad: 3 Sterne gute Vorkenntnisse erforderlich

In den Größen 110/116, 122/128, 134/140, 146/152

Für die Hose benötigst du folgende Materialien:

Schnittvorbereitung:

  • Hier findest du das Schnittmuster.
  • Und hier ist das Raster.
  • Den Schnitt ausdrucken und die Maße des Kontrollfensters prüfen.
  • Die einzelnen Blätter am rechten und unteren Rand ausschneiden.
  • Danach die Seiten entsprechend der Buchstaben- und Nummernfolge aneinander kleben.
  • Im Rasterfenster siehst du den gesamten Schnitt.

 

Zuschnitt:

  • Alle zugeschnittenen Teile.

  • 2x Vorderhose
  • 2x Hinterhose
  • 1x Taillenbündchen
  • 2x Taschenbeutel II
  • 2x Saumeinfassung
  • 2x Taschenbeutel I
  • 1x Streifen für Taschen

Zuschnittplan für die Größe 152:

 

Die Nahtzugabe beträgt in der Regel 7 mm (füßchenbreit) und ist im Schnitt enthalten. Die Nähte wenn möglich mit einer Overlockmaschine nähen. Du kannst die Nähte auch mit der normalen Nähmaschine und einer kleinen Zickzack-Sticheinstellung zusammennähen. Alle Nähte müssen dann noch extra versäubert werden.

 

Verarbeitung der Hose:

  • Schrägstreifen bügeln.

 

  • Bündchen im Bruch bügeln.
  • Knopflöcher im Bündchen mit Einlage verstärken

 

  • und Knopflöcher einarbeiten.
  • Taschenbeutel 1 knapp an den Tascheneingriff annähen.

  • Tascheneingriff mit Schrägband einfassen.

 

  • Taschenbeutel 1 auf Taschenbeutel 2 stecken. Dabei auf Markierungen achten.

  • Taschenbeutel zunähen und versäubern.

  • Innenbeinnaht nähen, versäubern und in Richtung Hinterhose bügeln.

  • Saum mit Schrägstreifen einfassen.

  • Seitennaht nähen, versäubern und zur Hinterhose bügeln.
  • Hosenbeine rechts auf rechts ineinander schieben und Gesäßnaht nähen und versäubern.

  • Gummi als Schlauch nähen.

  • Gummi ins Bündchen schieben, die Weite gleichmäßig verteilen und 1,5 cm von der Bruchkante festnähen.
  • Dritter Stepp bei 2,7 cm von der Bruchkante.

  • Bündchen in Hose stecken. Darauf achten, dass die Knopflöcher in der vorderen Mitte liegen.

  • Füßchenbreit annähen.

  • Eventuell Netzgummi bis zur Naht zurückschneiden.

  • Nahtzugabe versäubern.
  • Kordel durch die Knopflöcher einziehen.

Schon fertig!

Viel Spaß beim Nähen, wünscht das C.Pauli Team! 

Dein Blog fehlt noch?

Jetzt Blog Anmelden


Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, akzeptiere diese und erteile die in der Datenschutzerklärung aufgeführten Einwilligungen in die Verarbeitung und Nutzung meiner Daten.