Süße Mini-Erdbeer-Tartelettes

Das perfekte Wochenend-Dessert

(ganz ohne Kuchenform)

Kein Frühling ohne Erdbeeren. Im Juni freue ich mich kulinarisch immer am meisten auf die roten süßen Früchtchen und kaum hat die Saison begonnen stehen sie dann auch täglich auf unserem Speiseplan.

Am liebsten nasche ich sie mit cremigen griechischen Joghurt, einer Kugel Vanilleeis oder ganz einfach pur. Mein Favorit im Moment sind jedoch diese einfachen Mini-Tartelettes, die – wenn man den Teig am Vorabend zubereitet – Ruck Zuck gebacken sind.

Die Mini-Tarteletts sind auch ein ideales Wochenend-Dessert, man kann sie bequem vorbereiten, sie brauchen praktischerweise KEINE Kuchenform und erobern bestimmt das Herz eines jeden Besuchers im Sturm. ?

Also, los geht´s! Ich hoffe, du hast ein paar süße Erdbeeren zu Hause? Oder vielleicht sogar ein Erdbeerfeld in der Nähe?

 
Das perfekte Wochenend-Dessert: süße Mini-Erdbeer-Tartelettes (ganz ohne Kuchenform)
Das perfekte Wochenend-Dessert: süße Mini-Erdbeer-Tartelettes (ganz ohne Kuchenform)
Das perfekte Wochenend-Dessert: süße Mini-Erdbeer-Tartelettes (ganz ohne Kuchenform)
 

Süße Mini-Erdbeer-Tartelettes

Rezept drucken

Portionen: 8 Stück

Zutaten

  • 125g Butter
  • 200g griffiges Mehl
  • 30g Zucker
  • 70g Speisestärke
  • 2 EL Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 500g Erdbeeren
  • ca. 100g Zucker
  • Pistazien zum Dekorieren

So wird´s gemacht

1

Mehl mit der weichen Butter, Speisestärke, Zucker, Salz und der Sahne in einer Rührschüssel mit dem Knethaken des Mixers gut verrühren. Anschließend zu einem festen Teig kneten, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 10 Stunden (am besten über Nacht) im Kühlschrank kalt stellen.

2

Den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Den Teig noch einmal durchkneten, einen Strang formen und diesen in 8 Stücke schneiden. Etwas Speisestärke auf die Arbeitsplatte streuen und die Stücke in ca. 15cm große Kreise ausrollen.

3

Die Ränder mit etwas kaltem Wasser bestreichen, vorsichtig hochziehen und den Rand alle ca. 3cm zusammendrücken. Die so entstandenen Teigschalen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.

4

Die Erdbeeren waschen, in dünne Scheiben schneiden und in die Teigschalen füllen. Jeweils 1 El Zucker über die Erdbeeren streuen und die Teigränder leicht andrücken. Nicht zuviele Erdbeeren in die Teigschalen füllen, da sich ansonsten die Ränder im Backofen gleich wieder öffnen.

5

Die Tartelettes auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten goldbraun backen und nach dem Abkühlen mit Pistazien bestreuen und servieren.

 

Gutes Gelingen und ein schönes Wochenende für dich!

 

PS: Du liebst Erdbeeren genau so wie ich? Dann probier doch meinen selbstgemachten Erdbeer-Zucker oder wie wäre es mit diesem wunderbar cremigen Joghurt-Erdbeer-Parfait?

 

Der Beitrag Das perfekte Wochenend-Dessert: süße Mini-Erdbeer-Tartelettes (ganz ohne Kuchenform) erschien zuerst auf Sinnenrausch – Der kreative DIY Blog für Wohnsinnige und Selbermacher.

Dein Blog fehlt noch?

Jetzt Blog Anmelden


Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, akzeptiere diese und erteile die in der Datenschutzerklärung aufgeführten Einwilligungen in die Verarbeitung und Nutzung meiner Daten.