Lecker 2 Minuten Nikolaus Kuchen!!

Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf dieser Seite veröffentlicht

Kinder lieben Backen!! Aber sie lieben es nicht, wenn es ewig dauert, bis der Kuchen fertig gebacken ist! Aber dafür habe ich Euch eine Lösung! Und der Blogger Adventskalender ist genau der richtige Ort, um Euch mein Rezept zu zeigen! Denn heute darf ich das sechste Türchen öffnen! Und im Gepäck habe ich einen leckeren Kuchen, der Großen und Kleinen Naschkatzen schmeckt!

Heute am Nikolaustag gibt es einen Kuchen, der in knapp 2 Minuten gebacken ist! In der Mikrowelle!!! Du glaubst nicht, dass das möglich ist? Habe ich zuerst auch nicht! Aber meine Kinder machen diesen Kuchen oft und gerne und manchmal überraschen Sie uns mit einem leckeren Frühstück, bei dem es dann den lecker Kuchen gibt!

Also, kinderleicht, total lecker und das Rezept lässt sich je nach Geschmack abwandeln. Ich stelle Euch heute 3 verschiedene Geschmacksrichtungen vor: Zimt, Kardamom und Maronen Nikolaus Kuchen! Wenn man diese Gewürze und Zutaten vorsichtig dosiert, entsteht ein angenehmer weihnachtlicher Geschmack. Zimt ist ja bekannt, Kardamom vielleicht nicht ganz. Wenn man an Kardamom riecht, dann erinnert das an Lebkuchen. Man kann es gemahlen im Gewürzregal finden und muss es wirklich sparsam dosieren. Maronen sehen aus wie Kastanien, sind aber im Gegenzug essbar. Ich verwende die Maronenmarmelade für diesen kleinen Kuchen.

Hier siehst Du alle Zutaten, die in den schnellen Kuchen reinkommen
Diese Zutaten kommen in den Tassenkuchen

Das brauchst du dazu: 3 EL Mehl, 3 EL Zucker, 3 EL Öl, 3 EL Milch, 3 EL Trinkschokoladepulver (kein Kakao!), 2 EL Schokostreusel, 1 Ei, 1 Messerspitze Backpulver, zum Verzieren roter und weißer Fondant nach Belieben und

ENTWEDER 1 Messerspitze Zimt, ODER 1 Messerspitze Kardamom ODER 1/2 TL Maronenmarmelade

Das ganze Rezept lässt sich in wenigen Worten zusammenfassen: Und jetzt alle Zutaten (bis auf den Fondant) miteinander verrühren! 🙂 Geschmacksrichtung Zimt, Kardamom oder Maronenmarmelade nicht vergessen!

Der Teig lässt sich leicht zubereiten
Alle Zutaten werden miteinander vermischt

Toll, oder? Ist das nicht kinderleicht? So macht Kindern und Erwachsenen Backen Spaß! Die Menge reicht aus für eine größere Tasse oder mehrere kleine Espresso Tassen. Ich habe mich für die kleinen Tässchen entschieden. Den Teig in die Tasse(n) füllen. Maximal bis knapp über die Hälfte der Tasse füllen. Dann in die Mikrowelle stellen und 90 Sekunden bis 2 Minuten bei voller Stufe einschalten.

Der Teig backt sehr schnell und steigt – je nach dem wie voll die Tasse war – auch gerne über den Tassenrand hinaus. Das ist gut so! Beim Herausnehmen der Tassen vorsichtig sein, denn die Tasse ist HEISS!!

Schöner und leckerer Tassenkuchen aus der Mikrowelle
Den fertigen Kuchen noch mit der Nikolausmütze dekorieren und genießen!

Aus dem roten Fondant eine Kugel formen. An einer Seite einen Zipfel herausformen, fertig ist die Rohform der Zipfelmütze! Mit weißem Fondant eine Schlange formen und als Pelzrand um die Mütze herumsetzen. Eine kleine weiße Kugel auf die Spitze setzen und dann ist die Zipfelmütze fertig! Ich hatte noch Icing Masse und habe die weißen Elemente einfach aufgespritzt. Die Zipfelmütze auf den Kuchen setzen und dann genießen!!!

 

 

 

 

Dein Blog fehlt noch?

Jetzt Blog Anmelden