DIY Pinnwand – Bilderrahmen Upcycling

Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf dieser Seite veröffentlicht

Ich kann mich noch gut erinnern, dass bei meinen Eltern früher im Esszimmer vier Bilder mit den Jahreszeiten hingen. Heute würde ich sagen vier nicht ganz so schöne Bilder, wie das halt so war.
Dann lagen diese lange Zeit unbeachtet in einem Schrank im Keller. Als sie wieder hervor geholt wurden um sie dann doch zu entsorgen schossen mir schon die ersten Ideen durch den Kopf.

Was könnte man mit diesen Rahmen noch so alles machen?!

Wie ihr seht, wurden die Bilder nicht entsorgt.
Kurzerhand landeten alle vier Rahmen in meinem Auto – sehr zur Freude meines Mannes; Zitat: „Du kannst auch wieder alles gebrauchen!“
Eins von den Bildern hat nun von mir neues Leben eingehaucht bekommen, ganz einfach durch ein kleines Upcycling. Für die restlichen drei schwirren mit auch schon Ideen im Kopf herum…

DIY Kork Pinboard
Mit wenig Aufwand und ein paar kleinen Schritten wird aus dem vormals nicht so hübschen Bild eine stylische Pinnwand für Notizen, Visitenkarten, Bilder o.ä.

 

Was du dazu brauchst:

– einen (alten) Bilderrahmen
Korkplatten / Topfuntersetzer*
– Acrylfarbe / Pinsel / Tape
Holzleim*
– Lineal / Cuttermesser / Schneidematte*
Pin- oder Stecknadeln*

 

So wird’s gemacht:


STEP 1 – Vorarbeiten am Rahmen:
Verwendest du wie ich einen alten Bilderrahmen für dieses DIY, kannst du den Holzrahmen vorher abschleifen. Bei meinem Rahmen verschwindet so das dunkle Braun und die natürliche Farbe sowie die Maserung des Holzes kommt so zum Vorschein.

STEP 2 – Hintergrund bekommt Farbe:
Im Anschluss kannst du die Rückwand des Bilderrahmens mit einer Farbe deiner Wahl grundieren. Ich habe hier einfach schwarze Acrylfarbe verwendet. Den Rand des Rahmens habe ich mit Tape angeklebt. Lasse die Farbe gut trocknen.
Wenn du einen neuen Rahmen verwendest leg das Glas zur Seite, das benötigen wir hier nicht.

 

STEP 3 – Kork zuschneiden:
Während die Farbe trocknet könnt ihr die Korkplatten entsprechend zu schneiden. Ich habe mich für ein geometrisches Muster mit Dreiecken entschieden.
Hierzu habe ich die Länge und Breite des Hintergrundes gemessen, je 2 cm abgezogen und das Maß entsprechend in drei Teile geteilt. So bekommt ihr für die Fläche 9 Rechtecke, welche ihr diagonal zu Dreiecken teilen könnt.
Schneidet nun eure Korkplatte zu den entsprechenden Rechtecken bzw. Dreiecken zu. Diese könnt ihr nun schon mal vorab in den Bilderrahmen legen und anordnen.

 

STEP 4 – Dreiecke ankleben:
Nachdem ihr eure Dreiecke angeordnet habt und mit dem Muster zufrieden seid, könnt ihr diese ganz einfach mit dem Holzleim ankleben. Holzleim gut trocknen lassen.

STEP 5 – An die Nadeln fertig los:
Schon könnt ihr euch die Pin-Nadeln schnappen und eure Notizen, Bilder oder Visitenkarten an die DIY und Upcycling Pinnwand pinnen…

 

Ich mag das geometrische Muster der Pinnwand und den Kontrast der unterschiedlichen Materialien total gerne. Wie gefällt euch meine DIY Pinnwand?

Liebe Grüße, eure LENA

VERLINKT BEIM CREADIENSTAG  I  DIENSTAGSDINGE  I  HOT

Produkte die mit einem * (Sternchen) gekennzeichnet sind, sind Partnerprodukte! 
Wenn du den Link anklickst und bei Amazon etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision, welche natürlich komplett meinem Blog zugute kommt.

Dein Blog fehlt noch?

Jetzt Blog Anmelden


Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, akzeptiere diese und erteile die in der Datenschutzerklärung aufgeführten Einwilligungen in die Verarbeitung und Nutzung meiner Daten.