Badetasche und Handtuch

Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf dieser Seite veröffentlicht

Muttertag steht vor der Tür und wir haben eine Geschenkidee für die lieben Mamas!

Näht ihr doch eine praktische Badetasche mit Handtuch. Super zum mitnehmen ist sie ein Handtuch mit Kopfkissen und eine Tasche zugleich. Da kann Mama sich bei schönem Wetter auf der Wiese oder auf der Liege schön entspannen. Wellness to go.

Viel Spaß beim Nähen!

Schwierigkeitsgrad: 2 Sterne (Vorkenntnisse)

Zeitaufwand: ca. 5 Stunden

Für die Handtuch-Tasche benötigst du:
Frottee Zephyr 200cm
Cherry 110cm
– Einlage: G710 weiß Vlieseline 100 x 90 cm
– Füllwatte waschbar ca. 1000g

Zuschnitt:
– 1 x Kopfkissen 70cm breit, 46cm hoch aus Frottee
– 1 x Handtuch 70 cm breit, 140 cm lang aus Frottee
– 2 x Henkel 10cm breit, 70 cm lang aus Frottee
– 2 x Tasche 59cm breit, 48cm lang aus Kirschstoff und Einlage
– 2 x Paspel für Längsseite 13cm breit, 190 cm lang aus Kirschstoff
(Diese Teile können in 3 Teilstücken quer zur Webkante zugeschnitten werden)

Alle Ecken müssen rechtwinklig zugeschnitten werden.

Step by step Anleitung:

  • Das Kopfkissen in den Bruch legen. Dabei liegt die untere Naht 4 cm versetzt aufeinander.
  • Seitlich 2 cm breit abnähen und unten 1 cm bzw. 5 cm breit nähen.
  • Unten eine Öffnung von 8 cm zum Stopfen offen lassen. Hier die Watte einfüllen.
  • Diese Öffnung schließen.
  • Die breite Nahtzugabe des Kissens 1 cm breit ans Handtuch annähen.
  • Die Nahtzugabe nach innen umschlagen und von rechts knapp durchsteppen.
  • Eine zweite Stepplinie, 2 cm daneben setzen.
  • Den Saum des Handtuchs 2 x1,5 cm einschlagen und steppen.
  • Die Paspelstreifen auf eine Länge von 1,90 m aneinandernähen. Die Nahtzugaben auseinanderbügeln.
  • Diesen Paspelstreifen der Länge nach falten, dabei die offene Kante 1 cm versetzt ablegen und im Bruch bügeln.
  • Am Anfang und Ende den Streifen 1,5 cm umschlagen und mit der offenen Kante 2 cm breit an die Seiten bzw. Kissen
    Handtuchs annähen.
  • Den Paspel nach rechts um die Kante herumschlagen und den Bruch knapp aufnähen.
  • Den Stoff für die aufgesetzte Tasche mit Einlage bekleben, rechts auf rechts legen.
  • Verstürzen, dabei eine Wendeöffnung von ca. 6 cm lassen.
  • Die Taschen wenden, bügeln und gegeneinander auf die rückwärtige Seite des Handtuchs stecken.
  • Die obere Kante der rechten Tasche ist 21 cm vom Saum.
  • Die beiden Taschenböden liegen 11 cm auseinander
  • Die Außenkanten knapp aufnähen.
  • Von jeder Seite 16 cm nach innen eine zweite Naht steppen. Nun hat jede Tasche 3 Fächer.
  • Für die Henkel die kurzen Kanten 1 cm nach innen schlagen.
  • Die Henkel längs in den Bruch legen und zusammennähen.
  • Mit Hilfe einer Sicherheitsnadel diese Teile wenden.
  • Beide Henkel über der Teilungsnaht der jeweiligen Tasche aufnähen.
  • Das Handtuch einrollen.

Fertig!

Dein Blog fehlt noch?

Jetzt Blog Anmelden


Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, akzeptiere diese und erteile die in der Datenschutzerklärung aufgeführten Einwilligungen in die Verarbeitung und Nutzung meiner Daten.