Fledermaus-Muffins
 

Was kommt alles auf ein Buffet zu Halloween? Gruseliges! Ja klar. Jedoch soll es auf jeden Fall auch schmecken. Richten wir unseren Blick auf das Dessertbuffet. Für Kinder und Erwachsene gleichermaßen ebenso für das Auge als auch für den Gaumen sind die Fledermaus-Muffins. Eine kurze Erklärung, wonach sie schmecken: Schokolade. Es sind Schokoladen-Muffins. Kommen wir nun zum Rezept:

 

Das wird benötigt:

• 150 g Zartbitterschokolade
• 4 Eier (Größe M)
• 1 Prise Salz
• 150 g weiche Butter
• 100 g brauner Zucker
• 75 g gemahlene Mandeln
• 75 g Mehl
• ½ TL Backpulver
• 1 Päckchen backfeste Schokoladentropfen
• 12 Papierförmchen für Muffins
 

Topping:

• 200 ml Sahne 
• 5 TL Kakao zum Backen
 

Dekoration:

• 12 Schokoladenkekse
• fertige Zuckeraugen
• 12 kleine, runde Kekse oder 6 kleine Rumkugeln halbiert
 

So geht's

Die Schokolade in Stücke brechen und im heißen Wasserbad schmelzen. Hin und wieder umrühren, damit die Schokolade gleichmäßig schmilzt.
Während die Schokolade schmilzt, können Butter und Zucker cremig gerührt werden.
Der Backofen kann jetzt vorgeheizt werden auf 200 Grad / Heißluft 180 Grad.
Die Schokolade sollte nun geschmolzen sein und kann aus dem Wasserbad genommen werden. Sie kühlt ein wenig ab, bevor sie weiterverwendet werden kann.
In dieser Zeit können die Eier getrennt werden. Das Eiweiß wird mit einer Prise Salz steif geschlagen und die Eigelbe werden nach und nach unter die Butter-Zucker-Masse gerührt. Anschließend wird die geschmolzene Schokolade zugefügt.
Mehl, Mandeln und Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren.
Den Eischnee und die Schokoladentropfen mit dem Schneebesen vorsichtig unterrühren.
In jede Ausbuchtung des Muffinblechs kommt ein Papierförmchen. Die Förmchen werden bis zum Rand mit Teig befüllt und in den Backofen auf mittlerer Schiene 25 Minuten gebacken. Anschließend verbleiben die Muffins noch 10 Minuten in der Form und werden dann zum vollständigen Auskühlen herausgelöst.
Für das Topping wird die Sahne steif geschlagen und der Kakao unter Rühren nach und nach zugefügt. Die Schokoladenkekse halbieren und die kleinen, runden Kekse mit Augen versehen.
Nun kommt die Sahne in einen Spritzbeutel und wird mit der Spritztülle auf die Muffins gegeben. Gerade mal so viel, dass sich die Kekshälften als Flügel und die kleinen Gesichter auf dem Muffin befestigen lassen.
 
Text/Foto: Grit Langenbach/ak-o/sp-o
 

Zeige dass dir das gefällt!